Schließen
Warenkorb (0)
Sie haben keine Artikel im Korb.
Filter

kurze Laufperioden Des Akku-Trennrelais (SBI12)

SZENARIO 1:

Wenn die Magnetspule arbeitet, schaltet sie wiederholt schnell (d. h. innerhalb von einer Sekunde oder weniger) ein und aus.

Problem:

Der vom zweiten Akku gezogene Strom verursacht im Kabel zwischen der Hauptbatterie und dem Trennrelais einen Spannungsabfall. Dieser Spannungsabfall führt dazu, dass das Trennrelais weniger als 12,7 V erkennt und ausschaltet. Sobald es ausschaltet, wird kein Strom mehr gezogen und es entsteht kein Spannungsabfall mehr, sodass die Magnetspule wieder über 13,5 V erkennt und wieder einschaltet. Dieser Zyklus wird viele Male wiederholt.

Lösung:

Die beste Lösung besteht darin, das SBI näher an der Hauptbatterie zu positionieren. Ist dies nicht möglich, kann dieser Effekt durch die Verwendung eines dickeren Kabels zwischen der Hauptbatterie und dem zweiten Akku abgemildert werden.

 

SZENARIO 2:

Der zweite Akku ist stark entladen (weil von ihm z. B. über Nacht ein Kühlschrank betrieben wurde), der Fahrer lässt das Fahrzeug an und lässt es im Leerlauf, um den Akku aufzuladen, bemerkt allerdings, dass das SBI12 langsam immer wieder ein- und ausschaltet (z. B. über 10, 20 oder 30 Sekunden).

Problem:

Im Leerlauf erzeugt die Lichtmaschine keine ausreichende Stromstärke, um den zweiten Akku zu laden.

Lösung:

Lassen Sie den Motor bei höheren Drehzahlen laufen, damit die Lichtmaschine effektiv arbeitet.

 

SZENARIO 3:

An den zweiten Akku ist ein Akkuladegerät angeschlossen, das auf eine hohe Spannung (z. B. 16 V) lädt, und das SBI schaltet selbst bei nicht laufendem Motor wiederholt aus und wieder ein.

Problem:

Wenn das SBI eine Spannung von über 15,5 V erkennt, schaltet es ab, damit die Starterbatterie entladen wird (während der Zusatzakku weiterhin auf 16 V geladen wird). Sobald die Starterbatterie unter 15 V hat, schaltet sich das SBI wieder ein und wiederholt den Zyklus.

Lösung:

Warten Sie, bis beide Akkus weniger als 12,5 V haben und sich das SBI ausschaltet, ehe Sie ein Akkuladegerät dieser Art für höhere Spannungen anschließen. Es kann auch eine Kombination der beiden oben beschriebenen Szenarien auftreten.